Marktgemeinde Wölbling, 3124 Oberwölbling, Oberer Markt 1 | +43 (0) 2786 /2309
Marktgemeinde Wölbling, 3124 Oberwölbling, Oberer Markt 1 | +43 (0) 2786 /2309

Gemeindeamt | Standesamt | Service | Freizeit | Termine

Altstoff-Sammelzentrum

Altstoff-Sammelzentrum

ALTSTOFFSAMMELZENTRUM HERMANNSCHACHT

NEU: ab 1.12.2019 ist das Areal für die Entsorgung von Grün- und Strauchschnitt frei zugänglich.

WERTSTOFFSAMMELZENTRUM SCHWEINERN

3123 Obritzberg, Schmidtenbergstraße 32

PROBEBETRIEB AB 6. DEZEMBER 2019

Bauschutt; Altreifen ohne Felgen – kostenpflichtig

Ohne zusätzliche Kosten

Sperrmüll, Holz, Eisenschrott, Strauchschnitt, Grünschnitt, Kühlgeräte, Fernseher, Monitore, Altspeisefett NÖLI, Leuchtstoffröhren, Elektroschrott, Verpackungsstyropor (weiße Formteile), Batterien aller Art; Kartonagen, Flachglas, Problemstoffe: 

Diese Abfälle müssen ab Dezember 2019 im WSZ Schweinern entsorgt werden.

Melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben

Bgmin. Karin Gorenzel
0664/88396240

gfGR UGR Johann Höld
0664/9692924

Gemeindeverband für Umweltschutz St.Pölten
02742/71117


Altstoffsammelzentren sperren zu

Mit 1.1.2020 sperren 4 Altstoffsammelzentren (ASZ) in der Region Fladnitztal zu. Sie werden von einem neuen Wertstoffzentrum des GVU St. Pölten abgelöst. 

Gleich 4 Sammelzentren im Gemeindebesitz (Karlstetten, Obritzberg-Rust, Wölbling, Statzendorf) schließen mit Jahresende für immer ihre Pforten. Gesetzliche Anforderungen würden kostenintensive Sanierungen bei den meisten Gemeindezentren notwendig machen. 

Die Nutzung gemeindeübergreifender Sammelzentren hat gezeigt, dass die Sammeleinrichtungen effizienter genutzt werden können. 

Durch die Umgestaltung der Sammelinfrastruktur werden die Bürger und die Gemeinden finanziell entlastet. 

Das erste gemeindeübergreifende Wertstoffzentrum (WSZ) für die Region Traisental wurde kürzlich feierlich eröffnet. Nun steht die Öffnung des 2. WSZ im Fladnitztal, genauer gesagt in der Marktgemeinde Obritzberg-Rust, vor der Tür.

Offizieller Start

Nach kurzer Probebetriebs-Phase im Dezember wird der offizielle Betrieb im Fladnitztal ab Jänner 2020 starten. 

An 2 fixen Werktagen, Montag 7-13 Uhr und Mittwoch 13-19 Uhr wird vom GVU Personal Abfall entgegengenommen.  Nur in dieser Zeit können sie ihre, Problemstoffe (= gefährliche Abfälle aus dem Haushalt) bzw. Bauschutt und Altreifen ohne Felgen kostenpflichtig abgeben. Eine Barzahlung ist nicht vorgesehen, es wird über die Müllvorschreibung abgerechnet.

„Jederzeit“ entsorgen

Neu ist der Zutritt mittels kostenloser Skarabäus APP (Android und Apple) oder mit Karte gegen einmalige Gebühr. Mit dem neuen elektronischen Zutrittssystem ist es für die Bürger möglich, außerhalb der besetzten Zeiten, Abfälle eigenverantwortlich abzugeben. Das bedeutet, die Kunden müssen ihre nichtgefährlichen Abfälle selbständig in die richtigen Sammelbehälter einbringen. Durch Beschriftung und über das Trenn-ABC sollte eine Zuordnung in den meisten Fällen ohne Schwierigkeiten möglich sein.

Verbesserte Sammlung

Neu ist auch die bessere Trennung gegenüber den bisherigen Altstoffsammelzentren. 

Zusätzlich können in den neuen WSZ abgegeben werden: Kartonagen, Styropor (sauber), Altholz Recycling und Verbrennung, Flachglas, Eternit in Kleinmengen, kostenpflichtig sind Bauschutt und Reifen ohne Felge. Die verbesserte Trennung in mehr Fraktionen schont Ressourcen und Entsorgungskosten für die Bürger.

Nähere Informationen zum elektronischen Zutritt bzw. online-Registrierung erhalten sie unter www.skarabaeus-gvustp.at . 

Wohnungseigentümer und Mieter können sich bei ihrer Wohnsitzgemeinde für den Service anmelden. Unsere Handy-App „Skarabäus“ hält für sie Trennhinweise parat. Falls sie sich beim Trennen ihrer Abfälle unsicher sind, können sie in der Skarabaeus App im Menü „Trenn-ABC“ nach ihrem Abfall und der richtigen Entsorgung suchen.

GVU St. Pölten, Markus Punz, 02742/71117 DW-11


Wie kann ich noch Zutritt bekommen?

Eine weitere Möglichkeit ist eine Zutrittskarte –

Pro Zutrittskarte fallen € 10 GVU Bearbeitungsgebühren  an

Hierbei wird zwischen Hauseigentümer und Mieter unterschieden. Wenn Sie ein Hauseigentümer sind, können Sie die Karte sowohl über den Button „Registrierung“ als auch in am Gemeindeamt Oberwölbling (Wohngemeinde) beantragen.

Sie sind Mieter, dann können Sie die Registrierung nur am Gemeindeamt Oberwölbling (Wohngemeinde) durchführen lassen.Wohnungseigentum (z.B. GEDESAG) = als Mieter zu sehen

Translate »

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies & Datenschutz finden Sie hier: Datenschutzerklärung.

Schließen